Verbundprojekt qualiS
Verbundprojekt  qualiS

Hintergrund der Veranstaltung:

Energieholz ist eine regenerative und nachhaltige Energiequelle, die einen wesentlichen Beitrag zur Umsetzung der Wärmewende leistet, ohne den die europäischen Klimaschutzziele nicht zu erreichen sind. Betreiber von Holzheizungen erbringen somit einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz, stärken regionale Wertschöpfungskreisläufe und erzielen durch eine preiswerte Brennstoffversorgung nicht zuletzt auch ökonomische Vorteile. Die moderne Holznutzung ist allerdings mit hohen Anforderungen hinsichtlich Effizienz und Emissionsverhalten verknüpft. Seitens der 2. Stufe der 1. Bundesimmissionsschutz-Verordnung (BImSchV), die Anfang 2015 in Kraft trat, muss sich der Anlagenbetreiber die Frage stellen, wie umweltrechtlichen Anforderungen, insbesondere vor dem Hintergrund stark reduzierter Grenzwerte für Staub und CO, entsprochen werden kann. Neben den anlagenseitigen Faktoren hat die Brennstoffqualität einen entscheidenden Einfluss auf das Emissionsverhalten. Dies gilt besonders bei der Nutzung von Holzhackschnitzeln (HHS). Es ist daher zu erwarten, dass zukünftig Brennstoffe, die sich aufgrund ihrer optimierten Brennstoffeigenschaften positiv auf das Emissionsverhalten und den störungsfreien Betrieb auswirken, verstärkt nachgefragt werden.

Projektdurchführung und Kontakt:

Bundesverband Bioenergie e.V.

Toni Thudium
Tel.: 0176 45768796
Mail: info@bioenergie.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bundesverband Bioenergie e.V.